Nach dem Sieg folgte eine Niederlage

Wie es schon im Titel zu erkennen gibt, mussten wir in Wesel eine Niederlage einstecken. Und diese sogar mit einem 0:8.


Nichts destotrotz fanden wir nicht, dass wir deutlich unterlegen waren. In jeder einzelnen Partie konnten wir entweder mit einem 4:2, 5:3 oder im 14.1e mit einem 40:60 aufwarten.

Was uns jedoch sehr aufgefallen ist, war das höhere Tempo der Tische und Banden.

Dadurch ist der ein oder andere Stellungsfehler zustande gekommen, der dann direkt bestraft worden ist.


Besonders hervorheben können wir diesmal das 8-Ball von Klaus. Zum einen war es sein Debüt im Ligabetrieb, dann gewinnt er das Ausstoßen gegen seinen Gegner Frank Heun und potet in der ersten Partie eiskalt die 8 über die lange Bande in die Ecktasche.

Und so manche Partie war knapper als vielleicht erwartet.


Damit haben wir nun erstmal die Hinrunden-Begegnungen gegen die Tabellenführer hinter uns und können uns dem Mittelfeld stellen. Dort sehen wir weiterhin gute Chancen auf den ein oder anderen Sieg.


Nächsten Samstag, den 09.10.21, geht es direkt weiter mit einem Heimspiel gegen einen uns wohl bekannten Gegner aus der Kreisliga, BC Oberhausen 6, welcher ebenfalls aufgestiegen ist.


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen