top of page

Stabilisierung mit Risiko

Aktualisiert: 18. März

Am 16.03.24 war unsere Landesliga zu Gast bei The Breakers Oberhausen und deren 2ter Mannschaft.


Vorab war uns bewusst, dass wir ein weiteres Mal auf einen starken Gegner treffen werden und ein Unentschieden schwer werden würde. Nichtsdestotrotz gingen wir gut gelaunt an die Tische, um uns warm zu spielen.


Da mit Patrik nur einer der üblichen 14.1 Spieler dabei war, hat Yan sich bereit erklärt und übernahm direkt das erste 14.1 gegen seinen Gegner Sven Sibbus.

die Partie schien gut anzufangen für Yan, doch viel dieser langsam zurück. Und kurz vor Ende verschoss er einen wichtigen Ball und gab seinem Gegner die Chance die Partie zu beenden. Doch bei 2 verbleibenden Kugeln verschoss sein Gegner und Yan kam mit 56:73 nochmal an die Platte. Und er spielte seiner Aussage nach auf einmal komplett losgelöst und befreit, da er das Spiel bereits abgeschrieben hatte.

Tja, und was soll man sagen, 75:73 mit einem 19ner Highbreak und Finish für Yan. Starkes Comeback!

Für Shervan lief es ebenfalls sehr gut und er gewann sein 10-Ball mit 6:4.

Für Ciwan und Patrik sah es hingegen nicht so gut aus. Obwohl beide starke Partien zeigen, wurden sie bei dem kleinsten Fehler direkt bestraft.

Somit stand es 2:2 nach der Hinrunde.


In der Rückrunde muss Yan sich mit 2:6 gegen Riccardo Carcione, welches bereits in der Hinrunde gegen Ciwan gewonnen hatte, geschlagen geben. Dafür gewann Ciwan und Shervan und sicherten uns das wichtige Unentschieden.


Jetzt lag es an Patrik, welche gegen Sascha Samland im 14.1 angetreten ist. Obwohl Sascha eine deutlich höhere Gewinnquote in der Liga besaß, war die Partie bis zum 42:40 durchweg auf Augenhöhe mit mehrfachen kleinen Savetygeplänkeln, welche in beide Richtungen gingen.

Durch eine unglückliche Kombination von Patrik, welche an der Ecktaschenpicke ihr Ende fand, konnte Sascha sich fangen und eine 19er Höchstserie hinterherschieben. Dann verlies auch ihn wieder das Glück und er musste mit einer Sicherheit aussteigen, welche jedoch nicht ganz klappte. Patrik holte nochmal mit dem restlichen Brett und einem guten Break auf 56 Punkte auf (HS 11), doch konnte Sascha am Ende mit 75:56 den Sack zumachen und sorgte doch noch für ein Unentschieden.



Im Großen und Ganzen sind wir mehr als zufrieden und freuen uns bereits auf die nächste Woche, in der die 4te Mannschaft des BCO zu Hause begrüßen dürfen.


Tabelle nach dem 15.ten Spieltag



46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page